Aus hartem Holz – Annie Proulx

Mein Lieblingsbuch von Annie Proulx ist der Roman „Schiffsmeldungen“. Jetzt ist mit „Aus hartem Holz“ ein neuer Roman der über 80jährigen Autorin erschienen – wird das mein neuer Lieblingsroman ?     Kurt

Zum Autor:

Edna Annie Proulx, geboren 1935 in Norwich, Connecticut, ist eine kanadisch-US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin. Nach ihrem Studium in Vermont und Montréal, Kanada, begann sie zunächst als Journalistin und Sachbuchautorin zu schreiben. Erst spät, mit über 50 Jahren, wandte sie sich der Belletristik zu. Sie lebte mehr als 30 Jahre in Vermont, war dreimal verheiratet, hat drei Söhne und eine Tochter. 1995 zog sie nach Wyoming, wo sie heute ihre Romane schreibt. Sie hat viele renommierte Preise gewonnen, darunter den Pulitzerpreis und den National Book Award.

Klappentext

Annie Proulxs erster Roman seit über zehn Jahren, das lang erwartete Meisterwerk der Pulitzerpreisträgerin: ein monumentales Epos, das lebensprall, sprachgewaltig und intensiv dreihundert Jahre nordamerikanischer Geschichte einfängt und von der Abholzung der scheinbar endlosen Wälder erzählt, vom ewigen Kampf zwischen Mensch und Natur.

Bewertung / Kritik Kurt   –    3,0/5

Wow, fast 900 Seiten , eine Geschichte von 1693 – 2013. Proulx , über 80 Jahre hat wohl alle überrascht mit diesem Werk. Bei der Themenwahl ist sich die Autorin treu geblieben, die Natur, der Mensch in der Natur, sein Schicksal , Freude und Leid. Und der Leser wird zurück gebeamt ins Jahr 1693 – zu den Anfängen der Waldzerstörungen, zu den Zeiten der Besiedlung Amerikas. Proulx lässt eine Vielzahl von Personen erscheinen, erzählt mehr oder weniger deren Schicksal und schwupp sind wir schon bei der nächsten Generation. Relativ bald habe ich den Überblick über die Personen und deren Verwandtschaftsgrad verloren, aber das ist auch nicht so wichtig. Der Roman kommt leicht daher und erzählt einfach. Proulx reist mit seiner Leserschaft auch bis nach Neuseeland, um auch vom Schicksal der Kauri – Bäume zu erzählen und auch die Emanzipation der Frau darf im Roman als Thema nicht fehlen. Kurz ein prall gefüllter Roman mit einer Vielzahl von Themen, die kurz gestreift werden und dann von anderen Themen abgelöst werden. Einfach zu lesen, nett gemacht – aber auch nicht mehr.  Ein monumentales Epos, wie im Klappentext angekündigt erkenne ich nicht. Und ja, bei 900 Seiten kommt auch Länge auf und man muss schon einen etwas längeren Atem haben. Es wird viele erklärt, viel erzählt und manchen wird das wohl auch etwas zu viel werden.  Für mich ist dieser Roman ist gute Unterhaltungsliteratur, gut geschrieben, facettenreich und unterhaltsam.

Bei den Rezensionen der Perlentauchern kommt der Roman nicht so gut weg, lest selber:

Rezensionen bei den Perlentauchern

…und um zur Ausgangsfrage zu kommen – nein der Roman „Aus hartem Holz“ ist nicht der neue Lieblingsroman von mir geworden, wer die Autorin nicht kennt greift vielleicht eher zum Roman „Schiffsmeldungen“

Kurt

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Aus hartem Holz – Annie Proulx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s